Positionierung

Seit 2015 treibt Rhein.Main.Fair als Initiative den Prozess voran, FrankfurtRheinMain zu einer fairen und nachhaltigen Metropolregion zu machen. Im August 2019 hat sich Rhein.Main.Fair als Verein eine neue Organisationsform gegeben. Mit 49 Vereinsmitgliedern, fest angestellten Mitarbeiterinnen und einer aktiv arbeitenden Steuerungsgruppe ist Rhein.Main.Fair die Plattform, um regional bedeutsame Engagierte für eine nachhaltige Entwicklung zu gewinnen und übergreifende Anliegen zu verfolgen. 

Bereits im Februar 2021 wurde das erste große Vereinsziel erreicht: Die Auszeichnung von TransFair Deutschland als Faire europäische Metropolregion! Jetzt geht es weiter, um auch die Sustainable Development Goals (SDGs) der Agenda 2030 in FrankfurtRheinMain zu verwirklichen. Dafür setzen wir verschiedene Projekte um und werden von der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gefördert.

SDG Nachhaltigkeitsziele

SDG Indikatoren auf kommunaler Ebene

Wahlprüfsteine